This post is also available in: EN

04.12.2020

In seinen Weihnachtsschaufenstern 2020 setzt Douglas auf eine spannende Mischung aus analogen und digitalen Elementen, welche stimmig ineinander greifen.

Das Zusammenspiel in den Fenstern vermittelt den Kundinnen und Kunden des Parfümerie-Unternehmens auf spielerische Weise einen Eindruck davon, wie in einer Weihnachtsfabrik die unverpackten Flacons von ANNAYAKE auf einem Beförderungsband zu Weihnachtsgeschenken verpackt werden.

Umsetzung in Düsseldorf und Mannheim

Unter dem Motto „Ein Geschenk kann so viel mehr bedeuten“, wurde das XMAS Konzept in den Douglas Filialen in Düsseldorf und Mannheim umgesetzt.

Die Rückwände und Böden bestehen aus beschichteten Spanplatten, die in mattem Rosegold lackiert wurden. Auf den Rückwänden sind die Logos von Douglas und ANNAYAKE zu sehen.

Die beiden Beförderungsbänder im Zentrum der Gestaltung sind mit maßgefertigten Holzelementen in mattem Weiß verkleidet. Die Abdeckung wird durch ein speziell angefertigtes, roségoldenes Band hervorgehoben. Zudem ist eine Laserschranke integriert, die das Produkt im Vorbeifahren erkennt und auf den Monitoren abbildet.

Auf zwei 32 Zoll Monitoren ist der Prozess von unverpackten Flacons hin zu verpackten Geschenken zu sehen.

In der von zwei roségoldene Bögen umrandeten Krone der Weihnachtsfabrik, werden die Produkte ebenfalls dynamisch präsentiert. Zu diesem Zweck wurden bewegliche Platten integriert, die die Flacons hoch und runter fahren.

 

Fotos: Douglas

Beitragsbild zeigt Schaufenster von Douglas in Mannheim