Woha ist Mode

This post is also available in: EN

16.03.2022

Ein RBN-Gespräch mit Jürgen Raab, Leiter Marketing beim Woha in Donauwörth, über die  neuen Frühjahrsschaufenster.

Retailbrandnews: Herr Raab, die aktuellen Frühjahrschaufenster im Woha stehen unter dem Motto „Woha ist Mode, Lifestyle und Sport.“ Erklären Sie uns bitte kurz das Konzept, das  hinter der Gestaltung steht?

Jürgen Raab: Sehr gerne. Das Konzept entstand aus der Idee: Woha ist Mode, Lifestyle, Sport. Ich wollte mit diesem Auftritt einen ganz kleinen Ausschnitt aus unserem riesigen Sortiment präsentieren. Und dies in Farbwelten gedacht darstellen. Ich wollte eine leichte, luftige Atmosphäre schaffen, erzeugt durch die abgehängten Elemente, die den Fokus des aktuellen Auftritts bilden.

RBN: Was hat Sie zu diesem Konzept inspiriert?

Raab: Die Inspiration kam aus dem Gedanken, Frühjahrs-Schaufenster mit Fokus auf die Auswahl zu kreieren. Die gesamte Gestaltung sollte nicht nur Figuren in den Mittelpunkt rücken, sondern eine Mischung aus verschiedenen Blickfängen präsentieren. Unterstrichen habe ich die Gestaltung mit Hilfe der verschieden platzierten Elemente, die Spannung erzeugen.

RBN: Welche Materialien haben Sie eingesetzt, um Ihrem Konzept Nachdruck zu verleihen?

Raab: Die Einbauten sind aus Hochglanz-Material gefertigte Rechtecke. Sie dienen als Warenträger und Blickfänge zugleich. Die LED Beleuchtung ist im Rechteck integriert. Die Böden sind ebenfalls in Hochglanz weiß gehalten. Durch unsere neuen LED Strahler erhalten wir zusätzlich eine sehr gute Ausleuchtung, so dass das Weiß nochmals verstärkt wird, jedoch nicht unterkühlt wirkt.

RBN: Wie haben Sie die LED’s in die Warenträger integriert?

Raab: Unsere Schreinerei hat bei der Fertigung der Warenträger durch eine Fräsung die Möglichkeit geschaffen, dass unsere Elektriker eine Metallschiene, in die das LED Band integriert ist, montieren konnten. Die Vorschaltgeräte verschwanden beim Einbau in die Schaufenster in der Decke.

RBN: Was hat Sie zu den Motiven auf den Tapeten inspiriert, und wie haben Sie diese hergestellt?

Raab: Das Grundmotiv habe ich bei adobe stock gefunden. Der Grafiker unserer Druckerei, die unsere Tapeten anfertigt, hat die Blüten und Schmetterlinge so montiert und angeordnet, dass sie perfekt auf unsere Rückwand-Masse passen.

RBN: Nach welchen Maßstäben wählen Sie ihre Figurentypen aus und wie fitten Sie diese?

Raab: Bei diesem Auftritt haben wir die Figuren aus glänzendem Weiß gewählt. Das Fitting soll trendig und schlicht sein. Der Betrachter soll sofort erkennen, um welche Trendfarbe es sich handelt. Deshalb mischen wir keine Farben, sondern bleiben auch hier, wenn möglich, nicht nur in der Farbwelt, sondern auch im Label.

RBN: Worauf haben Sie bei der Warenpräsentation besonders geachtet?

Raab: Es soll das Produkt gut zu erkennen sein. Im Besonderen haben wir auf Geradlinigkeit geachtet. Und auf den Gruppenaufbau, der muss natürlich auch passen, genauso wie die Stimmigkeit der Farben.

RBN: Herr Raab, vielen Dank für das Gespräch.

Interview: Helmut Lippl

 

www.woha.de

Fotos: Woha

HL