Weihnachtsträume werden wahr

This post is also available in: EN

09.12.2021

Ludwig Beck verwirklicht Weihnachtsträume. Im Mittelpunkt die aufwendig gestalteten Schaufenster.

Weihnachtszauber der Extraklasse erwartet Besucher:innen auch im Jahr des 160. Geburtstages von Münchens traditionsreichstem Kaufhaus. Neben der festlichen Atmosphäre auf allen sieben Etagen stehen bei Ludwig Beck der Weihnachtsmarkt im vierten Obergeschoss sowie die aufwendig gestalteten Schaufenster im Mittelpunkt. Diese spielen mit verdrehten Perspektiven, klaren Farben wie Sky Blue und Rose Tan sowie dem Stil der 70er Jahre.

Weihnachtsmarkt im 4. Obergeschoss

Gefeiert wird bei Ludwig Beck anlässlich des runden Geburtstages bereits seit vielen Monaten mit diversen Aktionen, Angeboten und Events – jetzt gehen die Jubiläumsfestlichkeiten in den Weihnachtszauber über: Der Weihnachtsmarkt im 4. Obergeschoss des Traditionskaufhauses bietet auf 250 Quadratmetern eine immense Auswahl an Weihnachtskarten, Deko-Elementen, Kerzen, Keksausstechern, kleinen Geschenkideen, Verpackungs-Utensilien und natürlich Christbaumschmuck.

Dieser reicht von einer eigenen Ludwig Beck Kollektion über handgemachte Emoji-Aufhänger, ebenfalls handgefertigte Filzanhänger aus Nepal bis hin zu modern interpretierten und aktuellen Trends folgenden Christbaumhighlights aus unterschiedlichsten Materialien.

Aufwendig gestaltete Schaufenster

Für Aufmerksamkeit bei Passant:innen und Besucher:innen sorgen darüber hinaus die aufwendig gestalteten Weihnachtsschaufenster des Kaufhauses der Sinne: Gehalten im Stil der 50er Jahre geben klare Farben der Szenerie eine freudvolle Stimmung.

Haupthintergrundfarben sind Sky Blue und Rose Tan, die den Betrachter eintauchen lassen in eine Welt, in denen sich die Blickwinkel verschieben. Denn gespielt wird mit Einblicken und Ausblicken. So löst sich zum Beispiel ein Schachbrett auf, wird durchlässig und öffnet sich als Himmel.

Auf den Feldern spielt unter anderem die „Kerze-Dame“ gegen den „Schlüssel-Läufer“, durch den ein Komet fliegt, während in anderen Feldern Sterne durch ein Schlüsselloch leuchten. Die Spielfelder erheben und senken sich; sie werden zu Briefkastenschlitzen, aus denen Wunschzettel und Kuverts fliegen.

Auch die Schreibfeder erscheint überdimensional und wickelt sich als Geschenkband auf, während sie die Wünsche frei durch den Raum fliegen lässt. Für das Betreten der Traumwelt bei Ludwig Beck stehen sinnbildlich die Türen, Zargen und Treppen.

Kugeln und Geschenke fliegen leicht wie weihnachtlicher Klang durch die Luft und die Tuba tönt mit einem rotem Geschenkband, das hinterher wirbelt. Daneben bewegen sich Wolken durch die Räume und lassen Innen und Außen eins werden. Die Figuren scheinen dabei auf Wolken und Leitern zu schweben. Kathrin Maier, Leiterin Dekoration, erklärt: „In dieser Welt, in der sich die Perspektiven verdrehen und Innen und Außen verschmelzen, kann jeder seinen Träumen freien Lauf lassen.“

Adaptiert wurden die Kulissen auch für die LUDWIG BECK Weihnachtsbriefmarken, die es an den Kassen im Kaufhaus zu erwerben gibt, sowie für Tütenanhänger und Geschenkkarten.

 

www.ludwigbeck.de

Fotos: Ludwig Beck

HL