This post is also available in: EN

26.11.2020

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser? Das sieht Vaude anders und holt mit seiner werteorientierten Unternehmenskultur den New Work Award 2020. Mit ihrem Fokus auf Vertrauen und Selbstwirksamkeit überzeugt die nachhaltige Outdoormarke Fachleute und Kenner der „New Work“.

„Um in einer komplexen, dynamischen Welt gut miteinander arbeiten zu können, braucht es Vertrauen in die Mitarbeiter und ihre Stärken. Nur wenn dieses Fundament da ist, können sie auch gute Entscheidungen treffen“, fasst Personalmanagerin Kerstin Törpe den Grundgedanken der Vertrauenskultur bei Vaude zusammen. „Gerade in der Coronakrise hat sich gezeigt, wie wichtig eigenverantwortliches Arbeiten und Flexibilität für gemeinschaftlichen Erfolg sind“, beschreibt Kerstin Törpe die Stärken der Unternehmensführung.

Mit seiner neuen Form der Zusammenarbeit hat Vaude sowohl die Expertenjury des New Work Ideenlabors als auch die Online-Community überzeugt und sich gegen 90 Mitbewerber in der Kategorie Explorer durchgesetzt. Der nachhaltige Outdoorausstatter konnte am 13. November in der digitalen Preisverleihung über seinen Sieg beim New Work Award 2020 jubeln.

Vor allem in Zeiten von Corona, in denen ortsungebundenes Arbeiten noch wichtiger und die Vereinbarung von Familie und Beruf noch komplexer geworden sind, brauchen Unternehmen und Mitarbeitende eine gesunde Basis, von der aus sie Schwierigkeiten gemeinsam angehen und erfolgreich meistern können. Bei Vaude gab es diese Grundlage bereits vor der Krise, in Form einer ganzheitlich gelebten Vertrauenskultur. So schafft es das süddeutsche Unternehmen, fortlaufend agil auf die besonderen Herausforderungen dieser turbulenten Zeit zu reagieren.

Gelebte Werte statt steifer Hierarchien

Beworben hatte sich Vaude mit seiner Vertrauenskultur, die als Basis für erfolgreiches und innovatives Arbeiten einen zentralen Stellenwert im Unternehmen einnimmt. Bereits 2014 startete der süddeutsche Hersteller von nachhaltiger Outdoorbekleidung und Ausrüstung sein Programm „Vertrauen und Innovation“. Die Motivation und das Handeln von Vaude basieren auf einem positiven Menschenbild. Das Unternehmen ist davon überzeugt, dass Mitarbeitende sich gerne einbringen und Verantwortung übernehmen möchten. Deshalb hat es sich gezielt für den Wandel hin zu einer Kultur entschieden, in der Führungskräfte mehr Rahmengeber als Kontrolleure sind und Mitarbeitende sich bewusst in Selbstwirksamkeit üben.

Ein Beispiel für den offenen Austausch, den die Vertrauenskultur bei Vaude ermöglicht, ist die interaktive, interne Plattform „Steps“. Hier können Mitarbeitende Ideen äußern, die die Unternehmensorganisation oder das Miteinander voranbringen. Ob neue Verpackungsmethoden oder Upcycling-Projekte – die Ideen stehen zur offenen Diskussion und ein interdisziplinäres Team von Ideen-Scouts übernimmt die abschließende Bewertung und gegebenenfalls Umsetzung.

 

Quelle: Vaude

Fotos: Vaude