This post is also available in: EN

18.02.2021

Der Handelsverband Deutschland (HDE) hat eBiker, Sally’s Welt Flagship Store, _blaenk, Edeka Brehm, Ramelow und tegut… teo als Stores of the Year 2021 ausgezeichnet.

Die Gewinner wurden im Rahmen des zweitägigen Deutschen Handelsimmobilienkongresses bekanntgegeben, der am 9. und 10. Februar 2021 als digitale Veranstaltung stattfand. Der Handelsimmobilienkongress wird von HDE und dem Management Forum der Handelsblatt Media Group getragen.

Kategorie Out of Line: eBiker in Laufenburg

Die Kategorie Out of Line gewann eBiker. Auf einer Verkaufsfläche von 800 m² schafft das Laufenburger Geschäft ein Einkaufserlebnis rund um E-Bikes. Punkten konnte eBiker mit seinem besonderen Gespür für die Zielgruppenansprache, guter Produktpräsentation, einsehbarem Werkstattbereich und Teststrecke.

Kategorie Living: Sally’s Welt Flagship Store in Mannheim

Sieger der Kategorie Living ist Sally’s Welt Flagship Store in Mannheim. Der Laden macht die digitale Koch-, Back- und Produkt-Welt der YouTuberin Sally begehbar. Das Konzept überzeugte die Jury mit der zukunftsweisenden Verzahnung von Online-Marketing und stationärem Einkaufen sowie dem eventgerechten Ladenbau.

Kategorie Concept Store: _blaenk

In der Kategorie Concept Store wurde _blaenk ausgezeichnet. Die alltagsnahe Inszenierung der Produkte sowie die intelligente Analyse des Besucherverhaltens waren ausschlaggebend für die Entscheidung der Jury. Ebenso ermöglicht das Konzept den Herstellern Informationen in Bezug auf das direkte Feedback der Verbraucher.

Kategorie Food: Edeka Brehm

Edeka Brehm in Berlin-Mahlsdorf ist der Gewinner der Kategorie Food. Auf der für Supermärkte ungewöhnlich kleinen Verkaufsfläche von etwa 1.100 m² vereint der Laden ein sehr großes Frischeanbot mit der kompletten Warenvielfalt eines üblicherweise größeren Supermarktes. Café und Confiserie runden das Angebot ab.

Kategorie Fashion:

Das Mode- und Markenhaus Ramelow entschied die Kategorie Fashion für sich. Seine außergewöhnliche Architektur macht das Geschäft in Stendal einzigartig. Die Jury würdigte den gelungenen Umbau des unter Denkmalschutz stehenden Hauses sowie den persönlichen Kundenservice, sowohl vor Ort als auch digital.

Sonderpreis:

Der innovative Selbstbedienungsladen tegut… teo sicherte sich in diesem Jahr den Sonderpreis. Auf 50 m² bietet der Fuldaer Pilot-Laden rund um die Uhr 900 Artikel des täglichen Bedarfs an. Die Jury begeisterte die Kombination aus nachhaltiger Architektur, Nachbarschaftsgedanken und Technologie.

 

Quelle: www.einzelhandel.de

Beitragsfoto: HDE

HL