This post is also available in: EN

12.3.2021

Fünf klare Vorteile, warum Social Media Marketing im Retail 2021 unverzichtbar ist.

Es dauert 66 Tage bis sich ein Verhalten dauerhaft ändert. Am 11.03.2021 jährt sich die Pandemie, das sind 365 Tage.
Corona und die Pandemie haben unser soziales Leben und unser Verhalten stark beeinflusst und auch nachhaltig verändert. Gewinner der Pandemie war Social Media. Die aktiven Nutzer*innen von Social Media Kanälen haben sich im Jahr 2020 im Vergleich zu 2019 fast verdoppelt. 78,7 % der Menschen nutzen Social Media.

Das heißt konkret: es finden sich in Social Media Kanälen im Jahr 2021 doppelt so viele potenzielle Kunden*innen als noch im Vorjahr. Fast jede*r potenzielle Kunde*in ist auf mindestens einem der Social Media Kanäle zu finden.

Social Media verschwindet nicht mehr und Jedes Unternehmen sollte sich spätestens jetzt damit beschäftigen.

Was ist Social Media?

Als Social Media werden Webseiten und Apps bezeichnet, über die Nutzer*innen Inhalte (Content) erstellen und teilen. Das zentrale Merkmal ist hier das Vernetzen und Interagieren. Die bekanntesten Social Media Kanäle sind YouTube, Facebook, Instagram, Twitter, Pinterest und ganz neu dabei: TikTok.

Social Media wird nicht nur zur Unterhaltung genutzt, sondern auch zur Recherche. Wir suchen nach neuen Trends, nach Kochrezepten, Anleitungen.
YouTube ist nach Google die zweitgrößte Suchmaschine, über 25 % der Nutzung von Pinterest steht im Zusammenhang mit der Suche nach und dem Kauf von Produkten, 80% der Nutzer*innen gehen häufiger in den Einzelhandel.

Content sind Bilder, Videos und Texte. Ganz eindeutig hat dabei 2020 das Video zugelegt, Bilder bringen uns zum Anhalten und Verweilen. Auf dieser Taktik fußt der Erfolg von TikTok: kleine kurze und unterhaltsame Videos.

Welche klaren Vorteile bringt Social Media Marketing für Ihr Unternehmen?

Kundenbindung:
Social Media wird im privaten genutzt: man sitzt auf dem Sofa, wartet vielleicht irgendwo auf einen Termin oder sitzt im Bus. Durch Social Media sprechen Sie Ihre Kund*innen auf einer privaten Ebene an und so werden Sie auch wahrgenommen.
Daher ist die Kommunikation sehr wichtig. Agieren Sie mit Ihrem Kund*innen, zeigen Sie Präsenz und ihr Kunde dankt es Ihnen.

Imagebildung:
Der Social Media Auftritt prägt das Markenimage. Durch Ihren Content präsentieren Sie sich und Ihr Unternehmen und steuern damit auch die Wahrnehmung Ihrer Follower. Wenn Sie hier authentisch sind, erhöhen Sie automatisch die Loyalität Ihrer Kund*innen. Loyale und treue Kund*innen ist das, was sich jedes Unternehmen wünscht. Und jeder Marketeer weiß, das Loyalität auch die Preisbremse knacken kann.

Verkaufsförderung:
Social Media gehört als fester Bestandteil zu den verkaufsfördernden Maßnahmen. Wenn Sie im richtigen Social Media Kanal unterwegs sind, treffen Sie dort automatisch potenzielle Kund*innen. Präsentieren Sie hr Angebot und vor allem agieren Sie mit den Kund*innen. Dafür müssen Sie natürlich ein paar Hausaufgaben machen: welche Kanäle besucht meine Zielgruppe und was ist der Zielgruppe wichtig? Wo sind die Touchpoints?

Kundengewinnung:
Durch eine gute Social Media Präsenz steigern Sie automatisch Ihre Reichweite und damit auch Ihre Bekanntheit. Dadurch können Sie natürlich auch mehr Kund*innen gewinnen. Guter Content wird von den Algorithmen ausgespielt, Interaktion wird belohnt. Und man kann auch mit einem im Vergleich zu beispielsweise Printanzeigen in Modezeitschriften, kleinen Budget sehr viele potenzielle Kund*innen erreichen. Je nach Ziel lohnt es sich, in eine gute Agentur oder Freelancer zu investieren. Das Budget erhöht sich zwar dadurch zwar, aber es rechnet sich.

Monitoring:
Social Media erlaubt ein sehr gutes Monitoring. Man bekommt schnell gute Zahlen über Reichweite, Zielgruppen und Nutzerverhalten. Diese Zahlen sind deutlich besser, als alle anderen Tools im stationären Einzelhandel. Auch eignet sich Social Media hervorragend zur Wettbewerbsanalyse: was machen meine Mitbewerber und was machen sie anders? So wie sich die Reichweite erhöht, erhöht sich auch die Zahl der Mitbewerber.

Wie geht Social Media Marketing?

Social Media Marketing muss ein fester Bestandteil im Marketingmix sein.

Die Customer Journey hat sich verändert, wir suchen online nach Informationen. Und daher kommt so gut wie kein Unternehmer mehr an Social Media vorbei.

Es ist wichtig, die richtige Strategie zu überlegen. Social Media ist heute kein Kinderspielplatz mehr. Es kann viel falsch gemacht werden. Meistens passiert dann einfach nichts, schlimmstenfalls kann es aber zu einem Reputationsverlust kommen.
Vielleicht erinnert sich der eine oder andere noch an den Shitstorm, den die Deutsche Bahn 2019 erlebte. Leider war das Social Media Team damals nicht besonders geübt und schaffte es nicht, die Postings von Greta aus dem Zug zu ihrem Vorteil zu nutzen. Die Reaktionen ließen nicht lange auf sich warten und am Ende wurde es für die Bahn richtig ungemütlich.

Das sollte Sie jetzt aber nicht abschrecken! Schlimmer noch ist es nämlich, nichts zu tun. Es gibt sehr viel Information über Social Media im Netz und es gibt auch gute Freelancer oder Agenturen in diesem Bereich. Oftmals haben viele Unternehmen auch schon geeignete Mitarbeiter in Ihrem Reihen. Dieses Potenzial wird oft unterschätzt, da es bis heute noch nicht gefragt war.

Ein Gastbeitrag von Marion Kempf, Expertin für Visual Marketing. www.visual-mk.de
Sie kommt aus dem klassischen Mode- und Sporteinzelhandel. Dort Sie die Regeln des Marktes gelernt. Sie ist gelernte Schauwerbegestalterin und hat sich kontinuierlich weiterentwickelt. In unterschiedlichen Unternehmen konnte sie viele Erfahrungen sammeln, die sie heute erfolgreich bei ihren Kunden einsetzt. Sie ist Spezialist für den Einzelhandel, nicht jedoch spezialisiert auf den Einzelhandel.

 

Beitragsfoto: Marion Kempf. Foto: Kai Knörzer

HL