„Schulanfang“ bei Woha

04.09.2020

Seit Mitte August präsentiert das Kaufhaus in Donauwörth eine Sonderfläche zum Thema Schulanfang 2020 und begeistert damit kleine und große Kunden.

Nächste Woche beginnt in Bayern das neue Schuljahr. Auch wenn der Schulstart in diesem Jahr pandemiebedingt unter speziellen Vorzeichen steht, so ist der Termin vor allem für Erstklässler, aber auch für Mädchen und Jungs, die in den Kindergarten kommen, dennoch ein ganz besonderer Tag in ihrem noch jungen Leben. Aus diesem Grund widmet das Kaufhaus Woha in Donauwörth seinen kleinen Kundinnen und Kunden seit drei Wochen eine Sonderaktion zum Thema „Schulanfang“ und begeistert dabei Kinder und Eltern gleichermaßen. „Natürlich wollen wir mit unserer speziell gestalteten Fläche vor allem Kindergartenkinder und Schulstarter ansprechen, aber in diesem Zusammenhang natürlich auch Eltern und Großeltern. Ich wollte ein Konzept erstellen, das Kindern und Eltern Spaß bereitet“, verrät Wohas Marketing Manager Jürgen Raab.

Pinocchio-Figuren und schwebende Schultüten

So kamen im Bereich Kinderbücher, Bücher für Kindergarten und 1./2. Klasse große Pinocchio-Figuren zum Einsatz. Dazu schweben mit Helium gefüllte „Schultüten-Ballons“ über den Köpfen der Besucher. Im Bereich Spielwaren finden sich große Deko-Objekte wie Buntstifte, Lineale und Geodreiecke sowie bunte ABC-Ketten.

Ein besonderes Highlight stellt die sogenannte „Süßkram/Candy-Bar“ da. Beim Kauf von Kinderbüchern und Spielwaren ab einem Wert von 15 Euro darf sich jedes Kind drei Dinge aussuchen und in eine liebevoll gestaltete Papierspritztüte packen. „Wichtig war mir, dass die Kinder mit dabei sind und sich selbst etwas aussuchen dürfen. Wir wollen dem Kind direkt eine Freude machen und ein positives Erlebnis in unserem Haus schaffen“, erklärt Jürgen Raab.

Im Bereich der Spielwaren wurde die Highlight-Fläche und die Fascination-Points gestaltet. Auf diesen Flächen präsentiert Woha grundsätzlich die aktuellsten Produkte/Neuheiten, entsprechend saisonalen Anlässen wie Herbst, Weihnachten, Ostern, etc. „Auf der Highlight-Fläche werden Artikel für Jungs und Mädchen gemischt angeboten. Auf den Fascination Points haben wir vorne Geschenkideen zum Schulstart für Mädchen. Auf dem zweiten Point für Jungs. Es sollen Anregungen/ Geschenkideen sein. Kleine Dinge für die Schultüte, aber auch größere Geschenke, die vor allem Paten, Onkel, Tante, oder die Großeltern kaufen“, beschreibt der Marketing Manager den Warenaufbau.

Das Konzept selbst war laut Jürgen Raab „relativ schnell erstellt“. „Ich wollte im Bereich der Bücher mit Emotionen arbeiten und entschied mich für Pinocchio, den jedes Kind kennt und mag. Die schwebenden Schultüten beeindrucken die Kleinen und erzielen durch ihre Farbigkeit Fernwirkung. Außerdem erkennt man auf diese Weise sofort, dass es um Schulanfang geht. Im Bereich der Spielwaren setzte ich ebenso auf Fernwirkung durch abgehängte Objekte. Besonders das starke Gelb, das in Kontrast zur schwarzen Decke steht, erzeugt Spannung.“

Auf den Schulstart folgt der Herbst

Am 8. September beginnt das Schuljahr. Eine Woche später wird die Präsentation dann wieder abgebaut. Es folgt ein Konzept unter dem Motto „Kuschelige Herbstzeit“ mit Brett- und Familienspielen, Kuscheltieren, Bastelware usw. Schon jetzt fällt Marketing Manager Jürgen Raab ein positives Fazit zur Sonderaktion „Schulanfang“: „Die Resonanz war und ist super. Egal ob bei Büchern oder Spielwaren. Es wurde ein sehr gutes Ergebnis erzielt. Die Candy-Bar hat sich als richtiges Highlight herausgestellt. Ich denke, wir haben sehr vielen Kindern eine echte Freude bereitet.“

 

Fotos: Woha

PK