This post is also available in: EN

08.10.2020

Head of Retail Branding der Casual Outdoor Brand camel active

Es gibt mit Sicherheit leichtere Aufgaben, als im Jahr 2020 unter erschwerten Rahmenbedingungen einen neuen Job in leitender Position bei einem ambitionierten Unternehmen anzufangen und anschließend im Kontext einer globalen Pandemie zu versuchen, neue Projekte und Visionen umzusetzen. Doch genau dieser Herausforderung musste sich Nicole Van der Werff in ihrer neuen Rolle als Head of Retail Branding bei camel active in den vergangenen Monaten stellen. Ihr Fazit: „Wir haben in den letzten sechs Monaten im Team Unglaubliches geleistet: Wir haben unter anderem ein neues Ladenbaukonzept gelauncht und das digitale Training aufgebaut. Das nenne ich mal eine Entwicklung.“

Positive Sichtweise auf Herausforderungen

Natürlich waren die vergangenen Wochen und Monate auch für die erfahrene VM Expertin alles andere als ein Selbstläufer: „Auch ich empfinde die Corona-Pandemie als eine der größten Herausforderungen in persönlicher und geschäftlicher Hinsicht“, versichert Nicole Van der Werff, fügt jedoch hinzu: „Ich versuche immer, das Positive in allem zu sehen und empfinde die Pandemie mittlerweile auch als Chance, viel Dinge neu anzugehen oder aus einer anderen Perspektive zu betrachten.“

Enorm wichtig ist es in diesem Zusammenhang zweifelsohne, positiv nach vorne zu blicken und Potenzial und Möglichkeiten zu erkennen. Potenzial, das laut der gelernten Gestalterin für visuelles Marketing bei camel active in hohem Maße vorhanden ist: „Es ist eine tolle Aufgabe, camel active in dieser spannenden Zeit zu begleiten. Die Marke ist hat unglaublich viel Potenzial und wir haben im letzten halben Jahr immens viele Projekte umgesetzt und damit auf die Straße gebracht.“

Teil der camel active DNA

Zum Verantwortungsbereich der 44-jährigen in ihrer neuen Position als Head of Retail Branding gehören neben dem Bereich Shop Design (Entwicklung Ladenbau, Darstellung am POS, Openings, Umbauten) auch die Themen Visual Merchandising (Entwicklung von Konzepten, Darstellung am POS) und Training (POS Training und digitales VM). Viel Verantwortung, die jedoch laut Nicole Van der Werff auch jeden Menge Spaß an der Arbeit mit sich bringt: „Ich liebe jeden Tag, jede neue Herausforderung und jedes Projekt. Ich bin dankbar, ein Teil dieses tollen Teams zu sein und mit jedem Tag die camel acitive DNA ein bisschen mehr an den POS zu bringen“, freut sich die im nordrhein-westfälischen Städtchen Rhede geborenen Retail-Expertin.

Corona verstärkt bestehende Trends

Als Casual Outdoor Brand lenkt camel active seinen Fokus derzeit auf das Thema „Outdoor Moments“, das vor allem durch das aktuelle Ladenbaukonzept vermittelt werden soll. „Wir versuchen durch Pflanzen und Props, z.B. Gitterboxen, unser gelbes C-Logo, Vasen und andere Accessoires die Flächen zu emotionalisieren“, so Nicole Van der Werff. Auch das Thema „Sustainable“ ist für eine Casual Outdoor Brand natürlich von enormer Bedeutung. „Wir achten bereits in sehr vielen Bereichen drauf, nachhaltig zu sein und arbeiten täglich an weiteren Punkten dieses Thema betreffend“, versichert die erfahrene Visual Merchandiserin, die im Laufe Ihrer Karriere bereits für Esprit, Joop, Rene Lazard, und P&C tätig war.

Wie in vielen anderen Unternehmen, erfuhr auch bei camel active das Thema „Digitalisierung“ durch die corona-bedingten Maßnahmen der Regierung noch einmal eine enorme Bedeutungssteigerung, wie Nicole Van der Werff bestätigt: „Wir sind auf digitale Medien gegangen, um viele unserer Meetings zu gestalten. Wir haben das Thema ´digitales Training´ gepusht, um unsere Flächen noch schneller mit Infos zu versorgen und starten ab dieser Saison mit einem ´digitalen VM´, welches den POS noch schneller mit aktuellen Visual Merchandising Informationen – basierend auf einem Bestseller-Management – versorgen soll.“

In nächster Zeit warten also weiterhin jede Menge spannende Aufgaben und Herausforderungen auf die Leiterin der Abteilung Retail Branding, die selbst äußerst positiv in die Zukunft blickt: „Wir haben noch viel vor, um diese tolle DNA immer stärker an den POS zu bringen. Dieser Ausblick pusht mich und mein Team jeden Tag.“

 

PK