Kontrastreiches Store Design von Moncler

Japanisches Designstudio Curiosity entwirft einzigartiges Konzept für Moncler in Singapur. Heimat des 2019 eröffneten Flagship Stores ist das weltberühmte Marina Bay Sands Ressort.

Der Store von außen: mehr als nur Fassade

Schon die Fassade des Stores spiegelt die Identität der italienischen Modemarke mit französischen Wurzeln auf eindrucksvolle Weise wider. Gekonnt ahmt das Design der Ladenfront die Kurven und Waben von Monclers charakteristischen Daunenjacken nach. Auf dieses Weise hinterlässt schon der erste Kontakt mit der Markenwelt von Moncler einen bleibenden Eindruck bei Kundinnen und Kunden. Tag und Nacht sichtbar lädt die aus 132 dunklen Wabenelementen bestehende Fassade Besucherinnen und Besucher des Marina Bay Sands Ressort zu einem unvergesslichen Retail-Erlebnis ein. Das ikonische Wabenmuster erstreckt sich über drei Etagen und sorgt dadurch für einen beeindruckenden Außenauftritt des neuen Moncler Flagship Stores in Singapur.

Der Store von innen: Raumdesign voller Gegensätze

Im Inneren des Stores setzen die verantwortlichen Designer auf deutlich erkennbare, architektonische Kontraste, um die verschiedenen Welten der Marke Moncler zu präsentieren. Schneeweiße Räume mit reflektierenden Spiegeldecken vermitteln den Eindruck, man dringe in das Innere eines Eisbergs vor. Die hochwertigen Produkte werden ebenfalls auf Displaymöbeln in purem Weiß präsentiert und wirken dabei mitunter wie Farbklekse auf einer leeren Leinwand. Das farbenfrohe und ausdrucksstarke Design der Moncler-Artikel wird in dieser makellosen Umgebung besonders hervorgehoben.

Im Gegensatz dazu erzeugen tiefe, dunkle Räume, die ebenfalls mit Spiegeln verziert sind, eine harmonische Komposition aus warmen Holz- und grauen Steinelementen. Das durchdachte Konzept erzeugt eine intime und entspannte Atmosphäre. Es scheint beinah so, als würden die Produkte, lediglich umrahmt von einfachen Displays-Möbeln, in der Dunkelheit schweben. Geschickt sorgen die kontrastreichen Räumlichkeiten im Inneren des Stores für ein Gefühl von Spannung, Überraschung und Neugierde.

Assoziationen mit einem Labyrinth oder einem Eisberg

Ein wenig bekommt man im neuen Moncler Flagship Store den Eindruck, man befände sich in einem Labyrinth, in dem ständig die Perspektive wechselt: ein Dialog der Gegensätze, Vertikalität, Horizontalität, Begrenzung und Unendlichkeit, Licht und Schatten. Mit Hilfe der zahlreichen Spiegelelemente gelingt es den Store-Designern darüber hinaus eine harmonische Verbindung zwischen den einzelnen Etagen zu erzeugen. Ein schwebender Stein und eine hängende Display-Konstruktion spiegeln sich in Decke wider und erzeugen so ein Gefühl von Immaterialität und Schwerelosigkeit. Ein riesiger weißer Tresen symbolisiert Einfachheit und Stärke. Erneut kommt einem das Bild eines Eisbergs in den Sinn.

www.curiosity.jp

Fotos: Alessandra Chemollo