Inspirierendes Store Design bei Ekademe in Utrecht

This post is also available in: EN

15.09.2020

In seinem neuen Fashion Store setzt Ekademe auf Kreativität, den Einsatz verschiedenster Materialien und die Zusammenarbeit mit namhaften Unternehmen aus unterschiedlichen Disziplinen.

Das Konzept von Ekademe für seinen 2019 eröffneten Fashion Store im niederländischen Utrecht basiert auf den sechs Kernelementen Mode, Lifestyle, Kunst, Design, Architektur und Technologie. Dieser spannende Mix soll zu einer klaren Markenidentität zusammengeführt und nach Außen kommuniziert werden.

Das erklärte Ziel von Ekademe besteht darin, die eigene Kreativität kontinuierlich zu steigern, sich dabei auf kontrastierende Designdisziplinen zu konzentrieren und sie alle in einer inspirierenden Retail-Atmosphäre zu bündeln. „Der Store dient dazu, alles neu zu erfinden, was wir an Design so lieben und fungiert als Ausstellungsraum unterschiedlicher Ideen und Ansätze“, heißt es in einem Statement des Unternehmens.

Einsatz verschiedener Materialien und Elemente

Marmor gilt als eine der luxuriösesten Materialien der Welt. Die Verantwortlichen bei Ekademe haben ganz gezielt und sorgfältig verschiedene Marmor-Strukturen ausgewählt, die sich am Ende doch zu einem einzigartigen Gesamtbild vereinen.

Als industrielles Element fügt sich Aluminium nahtlos in das inspirierende Design des Stores ein. Vielfach wird es im gesamten Verkaufsraum eingesetzt und dient damit letztlich als grundlegendes Präsentationsmittel für die Modekollektionen.

Holz erzeugt Wärme. Im Gegensatz zu industriellen Materialien wie Aluminium und Beton soll es den Räumlichkeiten eine gemütliche Atmosphäre verleihen.

Als luxuriöses Element nutzt Ekademe in seinem neuen Store einen ganz besonderen Stoff, der von Kvadrat in Zusammenarbeit mit Raf Simons hergestellt wird. Der dunkelviolette Samt soll eine Brücke schaffen zwischen der Marken-DNA und dem Innendesign.

Zusammenarbeit mit verschiedenen Firmen

„Bei Ekademe streben wir nach einer einzigartigen Erfahrung für unsere Kunden. Um uns zu profilieren, haben wir mit Marken zusammengearbeitet, die alle individuell in ihren jeweiligen Branchen zu Ikonen geworden sind. Diese Kooperationen repräsentieren das Beste in den Bereichen Technologie, Inneneinrichtung und Lifestyle-Design und sind ein Schlüsselelement für unser Konzept“, so das Fazit des Fashion-Labels.

Die BeoSound Shape des Herstellers Bang&Olufsen ist ein an der Wand montiertes drahtloses Lautsprechersystem für designbewusste Musikliebhaber – es bietet eine eindrucksvolle Klanginszenierung, anpassbares Design und integrierte Geräuschdämpfer für eine verbesserte Raumakustik. Ekademe verwendet als Lautsprecherabdeckungen exklusive Stoffe von Kvadrat.

Kvadrat ist ein dänisches Textilunternehmen, das hochwertige Stoffe für Architekten, Designer und private Verbraucher produziert. In Zusammenarbeit mit Raf Simons (ehemaliger Kreativdirektor bei Jil Sander & Dior) hat Kvadrat eine besondere Linie von Stoffen entwickelt, die alle nur in begrenzten Mengen hergestellt werden. Darunter auch ‚Harald 3‘, ein Stoff aus 100% Baumwolle, der im neuen Ekademe Store in Utrecht zum Einsatz kommt.

Die innovativen Produkte und Konzepte der Marke Visplay werden weltweit von Architekten, Unternehmen und privaten Nutzern verwendet, um inspirierende Räume zum Wohnen, Arbeiten und Einkaufen zu schaffen. Als global agierender Ladenbau-Partner für den Einzelhandel hat Visplay für Ekademe ein massgeschneidertes Wandsystem namens ‚Mono 20 P/L‘ entworfen, das die Produkte auf farblich unterschiedlich beschichteten Metall-Tablaren inszeniert.

 

Fotos: Jesse Stokkel

PK