This post is also available in: EN

14.01.2021

Spannungsreiche und nachhaltige Gestaltungstrends sowohl im Schaufenster als auch am PoS belegen: die Kunden wollen unterhalten werden.

Waren Einzelhandelsgeschäfte vergangener Tage vielerorts lediglich schlichte Präsentationsflächen für ein bestimmtes Produktsortiment, so sind sie heutzutage Erlebnis-Locations geworden, deren Aufgabe es ist, die Kunden durch außergewöhnliche Unterhaltungs-, Erlebnis- und Designwelten zu überzeugen.

Im Bereich der Dekorationen spürt man eine neue Lust mit floristischem Schmuck zu arbeiten, und was die Warenpräsentation angeht, so erkennt man wieder mehr Sorgfalt und Freude am spielerischen Kombinieren.

Nachhaltigkeit im Visual Merchandising

Doch inwiefern lassen sich kürzere Dekorationszyklen, steigender Kostendruck und sinkende Umsätze, ausgelöst durch die hartnäckige Corona-Pandemie, sowie der zunehmende Wettbewerb durch E-Commerce mit nachhaltigen und ressourcenschonenden Strategien in Einklang bringen. Es ist der eigene Antrieb der VM-Industrie, bei vielen Materialien einen ökologischen Ansatz zu verfolgen. Hier ist man stetig am Sourcen und bietet Varianten und Möglichkeiten an. Die Umstellung auf LED beispielsweise, oder der Einsatz von nachhaltigen Eyecatchern und Schaufensterfiguren sind generell Möglichkeiten, Schaufenster und Verkaufsflächen nachhaltiger auszustatten. Die Bereiche Nachhaltigkeit und Visual Merchandising in Einklang zu bringen, ist, so zumindest kann man es bei den VM-Fachleuten nachlesen, nicht ganz so einfach. „Dennoch“, so die Aussagen einiger VM-Experten, „ermöglichen heute viele Produktinnovationen das Sparen von Ressourcen. Um Nachhaltigkeit bemüht sich auch die Industrie zusehends, beispielweise in Form von recycelbaren Schaufensterfiguren.

Trends Frühling/Sommer 2021

Wir haben für Sie mögliche Trends für die Schaufenstergestaltungen des Frühlings und Sommers 2021 zusammengestellt.

Nature All Over

Die Natur wird in diesem Frühling und Sommer verstärkt in die Schaufenster Einzug halten. Die Entwicklung der letzten Monate hat gezeigt, dass sich der Mensch gerade in Zeiten der Pandemie, mehr denn je in der Natur aufhält, sie bewahren möchte und für sein persönliches Wohlbefinden auch Zeit draußen im Grünen und an der frischen Luft benötigt.

Flowers Flowers Flowers

Blumen und Blüten werden im Frühjahr 2021 in Hülle und Fülle zum Einsatz kommen. Im Schaufenster und am PoS werden es Blumenprints oder Papierblumen sein. Auch der Trend der Trockenblumen ist ungebrochen.

Die Basis dafür bilden nach wie vor Naturtöne, von einem gebrochenen Weiß bis hin zu Beigetönen in allen Nuancen. Hinzu kommen Farbakzente mit Rosttönen, Salbei, frisches Gelb oder kühles Blau.

Beispiele für ausgewählte Elemente

Eyecatcher – Gestaltung von Blickfängen mit Hilfe von Papierblumenkränzen.

Die dazu passenden Metallrahmen finden Sie hier im Shop

Bei den Props werden beispielsweise Trockenpflanzen zum Highlighten von Hartware und Accessoires verwendet. Auch den dafür notwendigen Singlelock-Kreis mit 2 Meter Durchmesser können Sie direkt hier im Shop bestellen.

Podestcover sind eine effektive und unkomplizierte Lösung, um einen neuen Look zu gestalten. Zum Beispiel Prints auf einen Displaykarton, dabei sollen natürlich die Prints und die Farbigkeit auf das Produkt abgestimmt sein.

Bei der Scheibenbeklebung kann mit großen Blättern ein sehr gutes Ergebnis erzielt werden. Blätter und Blüten sollen großflächig auf die Scheiben transportiert und dadurch das Thema „Frühling“ betont werden.

Was die Böden angeht, so sollte man diese verstärkt in die Gestaltung miteinbeziehen. Beispielsweise werden ganze Flächen im Look eines Kornfeldes oder Moosebenen gestaltet.

Hierbei finden auch Weizenbündel Verwendung, die Sie  hier im Shop erwerben können.

Rückwandprints zeigen häufig Naturaufnahmen, auch vollflächig, die auf die Marke bzw. die Produkte und Kampagnen abgestimmt werden.

Ein weiteres Thema der Frühlingskampagnen wird „Vertical Garden“ sein. Es findet seinen Einsatz im Innenraum, um das Raumklima nachhaltig zu verbessern.

Zudem kommen Mooswände zum Einsatz, die der Schalldämmung dienen und somit zu einer absoluten Wohlfühlatmosphäre beitragen.

Nachhaltigkeit

Entscheidend ist, dass man, wann immer es geht, so nachhaltig wie möglich präsentiert, sei es im Schaufenster oder im Verkaufsraum. Hier sind die Schlagworte: „Reduce, Reuse, Recycle und Repeat“.

„Es ist für uns zur Selbstverständlichkeit geworden, Projekte stets unter dem Schirm der Nachhaltigkeit zu entwickeln“, sagt Frank Schnepf, Geschäftsführer Die Projekthelden und fügt hinzu:  „Wann immer es möglich ist, verwenden wir recyclebare Materialien. Unser Fokus liegt darauf, Produkte so zu konzipieren, dass sie ein langes Leben haben und beispielsweise über mehrere Kampagnen eingesetzt werden können“. Hierzu gehört das Thema „Re-Use. „Wir konzentrieren uns auf einen modularen Aufbau, der das Fenster oder den PoS lebendig und spannend erhält, aber nicht ständig eine Rundumerneuerung benötigt. Zudem machen wir uns Gedanken über sinnvolle und umweltschonende Verpackungen und Versandwege“, so Frank Schnepf abschließend.

 

Konzepterstellung für Frühjahr/Sommer 2021: Die Projekthelden www.dieprojekthelden.de

Potentielle Umsetzung am PoS: Retail Therapy  www.retail-therapy.eu

Text: Helmut Lippl