Eindeutiges Markenerlebnis

This post is also available in: EN

21.04.2021

Geschirr-Präsentation im neuen Rechberger-Showroom im österreichischen Linz.

Das familiengeführte Unternehmen Rechberger ist seit 135 Jahren als Geschirr-Großhändler für Gastronomie, Hotellerie und Handel aktiv. Pünktlich zum Firmenjubiläum bezog der Experte den neuen Standort in Linz, Oberösterreich, und bündelt Logistzentrum, Büros und Ausstellungsräume in einem Gebäude. Der einzigartige Showroom setzt das Sortiment stilvoll in Szene.

Die Vision

Die Vision hinter der Entstehung des Rechberger Geschirr-Quartiers war ein zentraler Drehpunkt rund um das Thema Geschirr. Dieser stellt in der Branche einen unvergleichbaren Ort des Erlebens dar.

Die Geschirr-Ausstellung bildet dabei das Herzstück für Partner und Kunden des Großhändlers. Auf 1.400 Quadratmetern wird die Vielfalt des Sortiments in Produktgruppen inszeniert. Jede Marke und jedes Produkt präsentiert sich an einem hochwertigen, durchdachten Platz, an dem Form, Anwendung und Qualität bestmöglich zur Geltung kommen.

Dadurch können sich Besucher in kurzer Zeit einen Überblick verschaffen. Individuelle, genau auf die Situation des Kunden angepasste Umgebungen erleichtern die Produktauswahl.

Perfektes Setting

Der Großteil der Einrichtung wurde von umdasch The Store Makers gefertigt. Zeitlose, mattschwarze Metallrahmen der Regale treffen bei Rechberger auf Fachböden und Oberflächen auf Naturholz. Dazwischen sorgt das unverkennbare Gelb der Corporate Identity in Highlightzonen, wie Wandnischen oder Deckenabhängung am Empfang, für ein eindeutiges Markenerlebnis. „Wir haben bereits 2007 den alten Showroom von Rechberger eingerichtet. Teile davon waren noch so gut erhalten, dass wir sie neu beschichtet und wiederverwendet haben“, erklärt Gottfried Buchegger, Key Account Manager bei umdasch.

Ein buchstäblicher Glanzpunkt der Ausstellung ist die Präsentationsfläche für hochwertiges Besteck: Vor einer stoffbezogenen Rückwand werden die Einzelteile in speziellen Halterungen kunstvoll in Szene gesetzt.

Auch Gottfried Mühlbacher, Prokurist bei Rechberger, freut sich über die gelungene Umsetzung des Schauraums: „Wir haben mit umdasch einen Platz geschaffen, der den Produkten und dem Handwerk in der Erzeugung durch eine hochwertige Ausstellung seinen Respekt zollt und gleichzeitig die gebührende Bühne bietet.“

 

Quelle: www.umdasch.com

Beitragsfoto: Umdasch

HL