Ein Lagerhaus wird zum Showroom

This post is also available in: EN

09.11.2020

Rabih Geha Architects (RG/A) haucht dem neuen Ausstellungsraum von Ets. Abdulrahim Diab in Beirut einen warmen industriellen Geist ein.

Bei Ets. Abdulrahim Diab handelt es sich um ein libanesisches Handelsunternehmen mit über 100 Jahren Erfahrung im Bereich Sanitärprodukte, Haushaltsgeräte, Heizungsbau- und Klempnerei. Ets. Abdulrahim Diab ist eine bekannte Marke auf dem libanesischen Markt und beliefert als solche den überwiegenden Großteil der Haushalte des Landes mit Produkten von bester Qualität.

Rabih Geha Architects wiederum verfolgt seit jeher den Ansatz, menschliche Identität mit dem Geist und der Geschichte eines Raumes zu verbinden, um ein stimmiges Umfeld zu schaffen, das beides gleichermaßen verkörpert.

Als RG/A damit beauftragt wurde, eines von Ets. Abdulrahim Diabs Lagerhäusern in einen Showroom zu verwandeln, hat man sich entschieden einen neuen Weg einzuschlagen. Zwar wurde die Geschichte des Unternehmens als Grundlage verwendet, jedoch hat man versucht einen zeitgemäßeren Ansatz zu verfolgen, um das Industriegebäude in einen Raum zu verwandeln, in dem man sich wohl genug fühlt, um sich zu bewegen, zu entdecken und zu erforschen.

Ein Sockel aus Beton, ein Hauch von Stahl, ein Spritzer Farbe

Die Räumlichkeiten beherbergen eine unerwartete Vielfalt von Materialien und Farbtönen, die reibungslos ineinander übergehen, um einen lebendigen und doch sachlichen Raum zu schaffen, der sowohl zum Staunen als auch zum Arbeiten einlädt.

Das Äußere des Gebäudes verbindet grün belichteten Stahl, weiße Betonfassaden und große Glasscheiben zu einem faszinierenden architektonischen Highlight, das die industrielle Umgebung dominiert. Ein Schritt ins Innere und der Bürgersteig ergießt sich auf den Innenboden. Ein Gitter aus massiven weißen Säulen führt das Auge nach oben und wird schwarz, ehe es auf die freiliegende Verbunddecke trifft.

Beton, Stahl und Glas in ihrem primitiven und rohen Zustand bilden den Hintergrund für das auffällige Rot und Grün. Große Glasscheiben lassen viel Licht ins Innere des Gebäudes. Das dynamische Innere ist so konzipiert, dass die Wände verschoben werden können, das Licht umgelenkt wird und so ein Raum entsteht, in dem die Menschen ihre Umgebung so gestalten können, dass sie besser zu den Anforderungen des jeweiligen Arbeitstags passt.

Ets. Abdulrahim Diab spiegelt so die Grundidee von RG/A wider, Räume zu erschaffen, die Geschichte vermitteln, Gegenwart willkommen heißen und die Schönheit der beiden Ansätze miteinander verbinden, um eine architektonische Einheit zu kreieren, die Generationen überdauert.

 

Fotos: Tony Elieh

PK