15.03.2021

Das Leichlinger Unternehmen BÄRO bekommt das TOP 100-Siegel 2021 verliehen.

Bereits zum 28. Mal ehrt diese Auszeichnung besonders innovative mittelständische Unternehmen. Zuvor hatte der Spezialist für Beleuchtungssysteme und Lufthygiene den Innovationsforscher Prof. Dr. Nikolaus Franke und sein Team in einem unabhängigen wissenschaftlichen Auswahlverfahren überzeugt.

Compamedia prüft und zeichnet aus

Im Auftrag von compamedia werden seit 1993 Unternehmen mit besonderer Innovationskraft und überdurchschnittlichen Innovationserfolgen geprüft und ausgezeichnet. Die diesjährigen Bewerber unterzogen sich dazu rund 120 Prüfkriterien aus fünf unterschiedlichen Kategorien: Innovationsförderndes Top-Management, Innovationsklima, innovative Prozesse und Organisation, Außenorientierung/Open Innovation und Innovationserfolg. Zudem untersuchte die Jury in diesem Jahr die unternehmerische Reaktion auf die Corona-Krise.

Und der Beleuchtungsspezialist überzeugte die Prüfer in allen Kategorien. „Seit fünf Jahrzehnten erfinden wir uns und unsere Produkte immer wieder neu und können unsere Position in einem internationalen Umfeld gerade durch diese kontinuierlichen Innovationen sichern und ausbauen“, freut sich BÄRO-Geschäftsführerin Dr. Sandra von Möller.

Fresh Light for Fresh Products

Alles begann mit einer Idee, die seitdem fest in den Gencode der Marke BÄRO eingeschrieben ist: Lebensmittel so zu beleuchten, dass man ihnen ihre Frische und Qualität ansieht. Daraus entwickelte sich eine stabile Partnerschaft mit Kunden aus dem Lebensmittelhandwerk und -handel, die sich auf immer mehr Bereiche des Retailsektors ausweitete.

Beitragsbild: Preisübergabe mit Bäro-Geschäftsführern J. Manuel von Möller und  Dr. Sandra von Möller. Foto: Bäro

 

HL