20 Jahre Jades – Schaufenster mit Saris und Superhelden

This post is also available in: EN

13.08.2020

Im Jahr 2000 eröffneten Evelyn Hammerström und Reinhardt Haase den Jades Damen Store auf der Heinrich-Heine-Allee in Düsseldorf und holten damit den L.A.-Flair in die Stadt am Rhein. Zum 20-jährigen wird gefeiert.

Seit mittlerweile zwei Jahrzehnten gilt die Marke Jades nun als angesagte Adresse, wenn es darum geht, aktuelle Trends, internationale Modeeinflüsse, bedeutsame Designer und neue Modemarken zu entdecken und zu erleben. Pünktlich zum Jubiläum hat Jades sich neu erfunden und das Konzept seiner Läden in Düsseldorf aufwändig überarbeitet. Seit neuestem finden fashionbegeisterte Kundinnen und Kunden der Marke die Kollektionen für Damen und Herren getrennt voneinander in gegenüberliegenden Stores.

Homage an Jades-Schaufenster vergangener Tage

Doch nicht nur in Sachen Mode und Lifestyle gilt Jades seit jeher als Gradmesser weit über die Düsseldorfer Fashion-Szene hinaus. Auch die Schaufenster der Stores im Herzen der Stadt sorgten über die Jahre immer wieder für Aufsehen und Begeisterung bei Kunden, Passanten und Visual Merchandising Fachleuten gleichermaßen. Verantwortlich für die besonderen Konzepte war von Anfang an Domagoj Mrsic mit seiner Agentur Sayonara Visual Concepts. Natürlich hat sich der kreative Kopf hinter den Jades-Schaufenstern auch für das diesjährige Jubiläum etwas ganz Spezielles einfallen lassen: „Bei unserem ersten Konzept zur Eröffnung des Jades Damen Stores setzten wir auf Hochzeits-Saris als Eyecatcher. Diese habe ich nun anlässlich des Geburtstags 20 Jahre später erneut verwendet“, erklärt der Agenturinhaber. Angepasst an den großzügigen Loft-Charakter des umgestalteten Stores nutzt er fließende, handgemachte Sari-Stoffe, um die luxuriösen Herbstkollektionen von Steffen Schraut, Dsquared2,  Iro, Off-White und Co. zu präsentieren.

Auch in den Schaufenstern von Jades Men greift Domagoj Mrsic auf ein erfolgreiches und außergewöhnliches Konzept aus vergangenen Tagen zurück. Anlässlich der Eröffnung von more Jades im Jahr 2005 setzte er damals auf das Thema Superhelden. „Das Unternehmen Sicis Mosaico hatte ich schon 2002 bei einem Besuch in Mailand entdeckt. Von dieser Firma ließ ich zur Eröffnung von more Jades dann die Super Heroes für das Store- und Schaufenster-Konzept anfertigen. Es war naheliegend diese zum 20jährigen Jades-Jubiläum wieder auszustellen“, so Domagoj Mrsic.

 

Konzept und Realisierung: Domagoj Mrsic/Sayonara Visual Concepts

Mannequins: Genesis Display

Super Hero Figuren: Sicis Mosaico

Fotos: Uschi Fellner

 

PK